shhb
Schwentinental

Der Glockenturm

Die Raisdorfer Friedensglocke

Auf Initiative des Schleswig-Hol­stei­ni­schen Heimat­bundes in Raisdorf konnte ein Stück Raisdorfer Geschichte wieder lebendig gemacht werden, die die Ge­mein­de Raisdorf nachhaltig verändert und beeinflusst hat.

Auf dem Gelände des ehemaligen Ba­racken­lagers Karkkamp, gegenüber dem Hotel Rosenheim, ist der Glock­enturm des alten Lagers wiedererstanden. Mit ihm verbunden ist die Erinnerung an die Nachkriegszeit und die gesellschaft­lichen Veränderungen durch Zuzug unzähliger Heimat­vertriebenen und Flüchtlinge.

Die Glocke läutet täglich um 12.30 Uhr und 18.30 Uhr. Damit soll zum Frieden gemahnt werden. Die Uhrzeiten wurden gewählt, um nicht mit den Kirchenglocken und St. Anna zu kollidieren. Ansonsten wird zu besonderen Anlässen geläutet, z.B. Eröffnung des Lebendigen Adventskalenders.

 

Wiedergabe der Gedenktafelinschrift:

An dieser Stelle stand am Ende des 2. Weltkrieges ein Barackenlager, das in den Kriegsjahren der Unterbringung von ausländischen Arbeits­kräften diente, die in Kieler Industriebetrieben arbeiteten. Nach dem Krieg zogen Flüchtlinge und Heimat­vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in die Baracken ein. Durch den plötzlichen Einwohnerzuwachs veränderte sich die bäuerliche Struktur des Dorfes.

In einer Baracke richteten die Bewohner mit ihrem schlesischen Pastor Rudolf Fitzner einen Kirchenraum ein, dem sie den Namen "St. Martins Kapelle" gaben und leiteten damit die Gründung einer eigenen Kirchengemeinde in Raisdorf ein.

Raisdorfer Friedensglocke1949/50 bauten sie mit Hilfe von Spenden Raisdorfer Bürger einen Holzturm, von dem die ehemalige Schiffsglocke das Kreuzers "S.M.S. Stralsund" Freud und Leid verkündete und die Gläubigen zum Gottesdienst rief. Der Glockenturm wurde 1960 abgerissen.

Schloß Bredeneek

Erinnerung an den Glockenturm des Lagers Karkkamp

Schloß Bredeneek

Die Friedensglocke

Schloß Bredeneek

Das Lager Karkkamp, mit dem Hotel Rosenheim im Vordergrund.

Die Wiedererrichtung das Glockenturmes im Jahre 2005 durch den Schleswig-Holsteinischen Heimatbund Raisdorf soll an diese Zeit der Ortsgeschichte erinnern.

 

Partnernetzwerk: Schwentinental-inside
^